Economy Line / Diamantbeschichtete Siliziumbauteile

Eine Innovation in der Mikrotechnologie

 

Mikrobauteile aus Silizium bieten für die Uhrenindustrie völlig neue Designmöglichkeiten für eine Vielzahl von Bauteilen. Durch die Beschichtung von Siliziumbauteilen mit Diamant können diese Vorteile nun erstmals mit den Vorteilen von Diamant kombiniert werden.

 

Zu den herausragenden Eigenschaften von Diamant in der Mikromechanik gehören u.a.:

  • Wesentlich verbesserte Stabilität
  • Deutlich reduziertes Ausbruch und Bruchverhalten insbesondere beim Handling
  • Sehr kleiner Reibkoeffizient. Diamantbeschichtete Bauteile werden in der Regel ohne Schmiermittel betrieben
  • Äußerst geringer Verschleiß
  • Sehr geringe(s) Trägheit/Gewicht
  • Geringe Verschmutzungsneigung
  • Unmagnetisch

Zur Diamantbeschichtung kommen neueste Methoden der Diamant-CVD Technologie zum Einsatz. Dabei wird die gesamte Oberfläche des Bauteils (3-D) mit einer extrem harten, nanokristallinen Diamantschicht überzogen. Von Vorteil ist, dass mit dieser Methode nahezu jede Bauteilgeometrie beschichtet werden kann. Die Stärke der Diamantschicht kann zwischen 3 µm und 20µm eingestellt werden. In der Regel werden Hemm- und Unruhbauteile aus Silizium mit einer 5µm starken Diamantschicht überzogen. Hierdurch wird der relativ bruchanfällige Siliziumkern gegen mechanische Beschädigungen sicher geschützt. Im Gegensatz zu Silizium verändert sich die Diamantoberfläche unter normalen Einsatzbedingungen nicht. Die Oberfläche und damit die Reibeigenschaften des Diamantbauelements bleiben deshalb unverändert.

 

Im Gegensatz zur Premium Linie sind diamantbeschichtete Mikrobauteile nicht transparent.

 

DMT beschichtet auch Ihre Siliziumbauteile.

 

 

 

 

Querbruch eines diamantbeschichteten Silizium Hemmrades